HOME E-Mail: info@studenten-konto.de
      Alles rund ums Geld - speziell für Studenten
 GIROKONTO
für Studenten
für Alle & Jeden
für Firmen & Selbständige
Girokonto-Vergleich
Weiterführende Informationen
 BILDUNGSKREDITE
Begriffserklärungen
Anbieter Studentenkredite
Anbieter Bildungsfonds
Weiterführende Informationen
 VERSICHERUNGEN
Allgemeine Versicherungen
Krankenversicherung
Auslandsversicherung
Gehaltsrechner
 INFORMATIONEN
Kreditkarten
Kreditkarten-Vergleich
Schufa
Allgemeine Studenten-Infos
 SPAREN
Geldanlage, Festgeld
Sparangebote
Strom-Vergleich
Mietkaution
Interessante Links


 Kontakt
 Impressum



 


Mietkaution und Mietkautionsbürgschaften für Studenten
Wer eine neue Wohnung bezieht, den trifft oftmals ein kleineres oder größeres finanzielles Problem. Neben der ersten Miete wird oftmals noch eine Maklerprovision fällig und in den meisten Fällen verlangt der neue Vermieter auch eine Mietkaution von bis zu 3 Nettokaltmieten.
Eine Mietkaution ist zwar gesetztlich nicht vorgeschrieben, aber die meisten Vermieter verlangen zur Absicherung von ihrem neuen Mieter eine Kaution und deshalb wird deren Verpflichtung, die Höhe, Verzinsung und Anlage im Mietvertrag geregelt.
Wer das Geld dafür gerade nicht verfügbar hat und auch keine Oma anpumpen kann, der kann seine Mietkautionsverpflichtung bargeldlos durch eine Mietkautionsbürgschaft bzw. Mietkautionsversicherung leisten.

Bei einer Mietkautionsbürgschaft handelt sich nicht um einen Kredit, über den Du deine Kaution finanzierst und abzahlst, sondern eher eine Art Versicherung oder Bürgschaft. Deine Kaution ist somit beim Vermieter in voller Höhe von deinem Kautionsanbieter abgesichert und wird auch von den meisten Vermietern gerne akzeptiert, da sie damit weniger verwaltungsaufwand haben.

Für diese Absicherung Deiner Mietkaution musst Du einen jährlichen Beitrag zahlen, der wie bei anderen Versicherungen nicht zurückbezahlt wird, unabhängig davon, ob die Kaution vom Vermieter in Anspruch genommen wird oder nicht. Der jährliche Beitrag für eine Mietkaution beträgt je nach Anbieter ca. 5-6% p.a. der Kautionssumme (Beispiel: Mietkaution in Höhe von 1.500 Euro ergibt einen Jahrsbetrag von ca. 75 – 90 Euro).
Dafür bleibst du finanziell flexibel.
Eine Mietkautionsbürgschaft hat keine Vertragslaufzeiten und ist jederzeit kündbar, sie kann schnell und unbürokratisch abgewickelt werden und mindert nicht (wie z.B. bei einer Bankbürgschaft) Deine Kreditlinie/Dispo. Hinzu kommt, dass im Falle einer Vermieterinsolvenz das Kautionsgeld geschützt bleibt.
Bereits über 20 Millionen Mieter haben in Deutschland ca. 32 Milliarden EURO in Form einer Mietkaution auf Kautionskonten hinterlegt.

Anbieter für Mietkautionsbürgschaften und –versicherungen sind: (Anbieterauswahl, anclicken für weitere Informationen)
buttonDeutschen Kautionskasse / Moneyfix® Mietkautionsbürgschaft
buttonKautionsfrei / Mietkautionsversicherung der R+V Versicherung
buttonBasler Versicherungen
buttonDeutscher Mietkautionsbund e.V.

» Zum Mietkautionsrechner / Vergleich der verschiedenen Anbieter


UNSERE EMPFEHLUNGEN:
Für die Richtigkeit wird keine Gewähr übernommen, insbesondere die Konditionen können sich jederzeit von Seiten der Anbieter ändern.